Angie Ringleb: Nature Ocean Mind Body

Angie Ringleb kann viel, macht viel und ist sehr inspirierend!

In der neuen Folge, die zugleich den ersten Versuch einer kleinen Reportage darstellt (zur Hälfte zumindest), begleitet Alex Angie bei ihrem Arbeitsalltag als Surfcoach auf Fuerteventura. Sie spricht mit Angie darüber, wie sie mit der Verantwortung umgeht, die sie als Lehrerin ihren Schüler:innen gegenüber hat, ob es Unterschiede beim Surfen mit Frauen und Männern gibt, was die „Rule of 12“ besagt, wer der beste Wavespotter ist, und warum es ganz gut ist, gegen den Strom zu schwimmen.

Dazu hört ihr im Hintergrund das Meer und den Wind rauschen (einmal ein wenig zu laut, sorry!) und einen 90er Hit, viel Spaß!!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

Alle Zeitstempel für die wichtigsten Themen und Kapitel dieser Episode hier:

  • 00:00:00 Teaser
  • 00:01:39 Es sind Wellen reingekommen
  • 00:03:18 Spotcheck
  • 00:04:20 Kuckst du mal, wirst du Surflehrer!
  • 00:09:19 Surftrips
  • 00:14:10 Positiver Fußabdruck
  • 00:16:38 Nomb Changes
  • 00:17:56 Spotwechsel
  • 00:19:17 Spotcheck #2
  • 00:21:14 Warum ein Coaching?
  • 00:25:01 Geht kraulen!
  • 00:27:13 Rule of 12
  • 00:30:34 Freiheit nehme ich mir
  • 00:31:32 Bowl
  • 00:33:29 Skaten
  • 00:36:47 Gibt es Unterschiede?
  • 00:39:00 Verantwortung
  • 00:47:11 Fortbildungen
  • 00:54:36 Nature Ocean Mind Body
  • 00:57:24 Tagesroutine
  • 01:00:32 ¡Hola, ola!
  • 01:06:42 Outro

Links:

Dirk Herpel: Soulsurfer, Magazin- und Contestmacher

Dirk Herpel war 1995 Chefredakteur des ersten, speziell „nicht spießigen Surf Magazins“ und hat 1996 den Soulwave Contest in Cold Hawaii (mit-) erfunden. Er organisiert immer noch Contests & hat inzwischen ein Wingfoil Magazin für SurferInnen. Peter spricht mit ihm über das was Surfsportarten verbindet, über Foilsurfen, Wingfoilen, Dave Kalama und Surfer mit Skischuhen am Strand auf Hawaii die jede Welle kriegen.

Ach so… sie sprechen auch darüber, dass normal arbeitende Menschen am Strand abhängen, Musik hören und ab und zu auch mal aufs Wasser gehen für Surfer Lifestyle halten – und ob das wohl ok ist. Hörst du hier oder da wo es sonst noch Podcasts gibt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

Alle Zeitstempel für die wichtigsten Themen und Kapitel dieser Episode hier:

  • 00:00:00 Teaser
  • 00:00:27 Intro
  • 00:03:28 Der Junge lernt was ordentliches
  • 00:07:41 Surfers Magazin – NICHT spiessig!
  • 00:11:00 Soulwave in Cold Hawaii
  • 00:14:40 Es sind nur Sportgeräte für Wasssergymnastik
  • 00:16:07 Ein geiler Spot, alte Karren und ein Zelt reichen erstmal
  • 00:20:34 Alle machen mit, auch beim Judging
  • 00:23:04 Big Sexy Pictures, Stormchase, SUP& Soul
  • 00:27:13 Wenn du mehr Spaß hast haben andere weniger Angst
  • 00:31:58 Vom Windsurfer zum Soulwaver zum SUP zum Foil
  • 00:35:43 Foilsurfen macht verrückt viel Spaß!
  • 00:41:35 Wingfoil… für Gearfreaks?
  • 00:49:38 Wingfoil Magazin für Surfer
  • 00:52:40 Mit Skischuhen am Strand in Hawaii
  • 00:58:07 SUP Surf DM 2022 in Cold Hawaii?
  • 00:58:53 Get Out

Links:

Johannes Laing: Surfen für alle

Johannes, der, wie er es formuliert „den Rollstuhl in sein Leben bekommen hat“, spricht mit Michael über Inklusion, Begrifflichkeiten und (Obacht, Überraschung) über’s Surfen.
Außerdem: Welche Hilfestellungen sind für Menschen mit besonderen Fähigkeiten bei den World Para Surfing Championships erlaubt und welche nicht? Wie werden Behinderungen beim Surfen klassifiziert und außerdem: Wie werden sportliche Leistungen im adaptive Surfing messbar gemacht?

Zu guter Letzt beschließen Johannes und Michael kurzerhand, dass 2028 Surfen bei den Paralympics statt findet. So sieht’s aus. Anhören!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00 Teaser
  • 00:08 Intro
  • 00:38 Surferfahrung von Johannes
  • 26:12 Adaptive Surfing – was ist das?
  • 02:24 Wir reden über Begrifflichkeiten
  • 03:59 Der Fachausschuss Adaptive im deutschen Wellenreitverband e.V.
  • 06:00 Wie ist der Fachausschuss Adaptive gegründet worden?
  • 09:29 Erstes Projekt: Die Idee der barrierefreien Surfreise
  • 10:39 Das INCLUSEA Projekt der EU
  • 15:42 Adaptive Klassen bei Contests am Beispiel der IAS World Games
  • 18:41 Welche Hilfsmittel sind erlaubt und wie ist das geregelt?
  • 21:16 Kein Funk erlaubt für blinde Surfer
  • 21:54 Hilfsmittel sind sehr wichtig, aber natürlich auch sehr teuer
  • 22:56 Leon Glatzer, Frankie Harrer und die ISA als Türöffner für das adaptive Surfen für die Paralympics
  • 24:56 Wir entscheiden: 2028 ist Surfen bei den Paralympics
  • 25:20 Johannes war als Teil des Nationalteams adaptive des deutschen Wellenreitverband e.V. bei 3 ISA Events
  • 27:55 Community und Surfen – ein perfektes Team
  • 30:31 Pismo Beach – Ben holt Bronze bei seinem Debut
  • 33:39 Inklusive Reisen und der Verein Open Ocean
  • 37:32 Das Thema Inklusion & Barrierearmut ist in den USA weiter als in Deutschland
  • 38:37 Zurück zum Verein Open Ocean: Wer ist dabei?
  • 40:06 Was ist an Aktionen und Reisen geplant?
  • 41:38 Johannes letze Worte zum Thema Berührungsängste
  • 42:45 Outro

Links:

Tobi Seemeier: Good times, der Name ist Programm!

Tobi ist Besitzer eines Surfshops, eines Cafés, eines Kulturzentrums – und hat dazu noch 200 Surftage im Jahr! Wie bringt er das alles unter einen Hut? Warum ist genug einfach genug? Warum hat sich Tobi von der dunklen Seite der Macht abgewandt und was genau steht bei ihm im Kleingedruckten?

Über all das und mehr spricht er in dieser Episode mit Alex.
Da geht uns das Herz auf – euch bestimmt auch.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00 Teaser
  • 00:22 Intro
  • 01:10 St. Peter Ording
  • 02:33 Laden mit Herz
  • 04:03 Die dunkle Seite der Macht
  • 05:28 Das erste Mal Surfen
  • 06:33 Einfach an die Küste
  • 07:54 Mehr gelebt
  • 09:07 Darf ich den Laden haben?
  • 09:29 Wareneinkauf
  • 10:38 Nur handgemachte Boards
  • 11:34 Geld verdient man mit Klamotten
  • 12:54 Ein Bahnhof
  • 14:51 Das Café erst simple gedacht
  • 15:56 Kulturzentrum
  • 18:24 200 Surftage
  • 19:17 Liebhabelei
  • 20:53 Die Norddeutschen
  • 23:29 Wir haben hier Spaß!
  • 26:22 Zukunftsträume
  • 26:52 Das ganze soll so bleiben, wie es ist
  • 27:35 Was ist genug?
  • 29:02 Es steht im Kleingedruckten
  • 31:49 Sehr, sehr schön hier
  • 33:26 Hab keine Angst
  • 33:44 Get out

Links:

Stefan Klare: Ingenieurskunst für unterwegs

Stefan Klare Tripstix Tuna

Stefan ist ein Typ, der sich vieles (aber nicht alles) selbst beigebracht hat. Skifahren, Surfen und Rapidsurfen fällt in diese Kategorie. Fallschirmspringen jedoch nicht, ebenso wenig wie das Ingenieur-Sein. Ingenieur hat er richtig studiert. Unterwegs auf Dienstreisen wollte er gerne ein Surfboard dabei haben, aber nicht jedes mal hohe Transportkosten zahlen. Gesagt, getan, Stefan brachte sich bei, Surfboards selbst zu bauen. Und zwar aufblasbare!

In dieser Episode erzählt Dr. Ing. Stefan Klare wie er erst das aufblasbare SUP mit (fast) messerscharfen Kanten und dann das Inflatable Surfboard erfand. Eins das im Eisbach hervorragend funktioniert, ins Handgepäck im Flieger passt und ISPO Product of the Year wurde! Hier, hör mal wie sich die Tripstix anfühlen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00:00 Teaser
  • 00:00:17 Intro
  • 00:03:48 Ein günstiges Surfboard bitte, aber schön lang!
  • 00:07:26 Am Anfang war der Shape
  • 00:12:12 Ohne Aufpreis für Sportgepäck reisen
  • 00:16:52 Ist das besser oder kann das weg?
  • 00:21:13 Surfen mit Dropstitch Inflatables
  • 00:25:47 Product of the Year
  • 00:29:21 In jeden Quiver gehört ein SUP!
  • 00:31:51 Inflatable Railshape
  • 00:33:46 Eisbachvergleich Composite vs. ClustAir
  • 00:36:16 Finnenabstimmung für Inflatable Surfboards
  • 00:39:22 Gewichtsunterschied?
  • 00:42:37 Produktion in Europa
  • 00:43:55 Surfboard im Turnbeutel
  • 00:48:23 Materialien und Umweltaspekte
  • 00:50:22 Custom Made Inflatable Surfboards
  • 00:59:40 Get Out

Links:

Kookhausen: Wovon wir reden, wenn wir vom Surfen reden

Kookhausen in the House. Ein wunderschönes Klassentreffen mit 5 Kooks, alle Podcaster. Oha!
Till und Kasper, unsere Kollegen drüben von Kookhausen, waren bei Peter zu Gast, Michael saß auch daneben, alle brav getestet. Alexandra live am Fernsprecher zugeschaltet aus Fuerteventura, mit zuckendem Auge beim Thema Softboards im Lineup, anscheinend aus gegebenem Anlass.

Heute erfahrt ihr in dieser besonderen Episode, die übrigens bei Kookhausen und beim A-Frame Surfpodcast automagisch parallel gepostet wird, was der Unterschied zwischen Pittermännchen und Petermänchen ist, warum wir alle 5 gerne übers Thema Surfen plaudern und warum zur Hölle fast alle Kooks das Surfen bei Freunden lernen.
Zudem als Bonus: Was unser Titel mit Haruki Murakami zu tun hat, erklärt Till.

Das Wichtigste zum Schluss: Ab heute gilt weltweit das von uns einstimmig beschlossene und offiziell umgehend eingeführte Leash-Verbot in allen Meeren der Welt: Bitte beachten, sonst Ärger!*

*Liebe Hörerinnen und Hörer, liebe alle: Natürlich ist dies ein Scherz. Wir wiederholen zur Sicherheit: Achtung, ein Witz! Haha. Was haben wir gelacht. Bitte niemals ohne Leash surfen, never ever. Leute! Das sollte selbstverständlich sein.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00:00 Teaser
  • 00:00:04 Intro
  • 00:03:44 Tills Story
  • 00:17:19 Alex lernt Surfen
  • 00:21:02 Peter, einfach Surflehrer
  • 00:22:58 Petermännchen
  • 00:27:47 Micha wird Surfer
  • 00:30:05 Vom Surfen reden
  • 00:33:22 Podcasts schneiden
  • 00:41:32 Sportgeräte und Dogmen
  • 00:54:56 Das erste Mal
  • 01:02:50 Vom Surfen reden die 2.
  • 01:13:52 Welle oder Schelle?
  • 01:21:39 Get out und shout out

Links:

Janina Zeitler: Als Surferin und rapid Surferin in zwei Disziplinen zu Hause

Janina hat alles abgeräumt, was es bis dato im rapidsurf-Game in Europa abzuräumen gibt. Ihren ersten Titel schnappte sie sich 4 Jahre nachdem sie begonnen hatte zu surfen, verrückt oder?Auch im Meer feiert Janina Zeitler die ersten Erfolge und ist seit kurzem zurück im Nachwuchskader des deutschen Wellenreitverband e.V.

In dieser Episode spricht Michael mit ihr allerdings nicht über Contests, sondern über ihre Erfahrung als Frau mit Sponsoren, ihre tägliche sportliche Routine (Wow!) und ihre Erfahrungen auf Instagram mit über 70tsd Followern. Zudem verrät Janina, warum es so wichtig ist Sport zu treiben, wenn man schlechte Laune hat. Super spannend, hört rein!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00 Teaser
  • 00:34 Intro
  • 00:57 Start mit Rosina Neuerer RapidSurfing an der Floßlände
  • 01:53 Step by Step: Erst E2 & dann ab zum Eisbach
  • 03:52 Ab ans Meer – Das Thema Wettkampf und die erste surfDM
  • 03:52 Parallel geht es los am Meer – Die erste surfDM – Das Thema Wettkampf geht los
  • 06:01 Erste Erfolge im Meer & los geht’s im Wellenreitverband
  • 07:20 Die Zukunftspläne nach dem Abi und ein positiver Effekt der Pandemie
  • 09:14 Thema Partner: Sponsoren & Geld für Reisen
  • 11:53 Unterwegs in zwei Disziplinen: Surfen im Meer & rapidsurfen
  • 12:56 Unterschiede der Geschlechter beim Sponsoring
  • 14:38 Der Alltag auf Fuerteventura
  • 18:57 Das Training wird notiert
  • 21:32 Gute und schlechte Tage
  • 24:14 Wann wird Surfen gewöhnlich?
  • 27:20 Social Media – was geht ab?
  • 29:34 Social Media macht Spaß und die Sponsoren glücklich
  • 31:49 Mario der Content Creator (Probs gehen raus an Janinas Freund!)
  • 33:38 Janina ist into surfing – andere Sportarten kommen momentan zu kurz
  • 34:25 SUP rockt
  • 35:48 Social Media – Athletin vs. Influencerin
  • 38:37 Janinas Pläne für 2022
  • 39:46 Surfen ist nicht rapidsurfen
  • 42:13 Outro

Links:

Lisa Hauter: Surfen als Lebensentwurf

Lisa Hauter, Surferin, studierte Rehabilitationspädagogin, Sport Touristikerin, Erholungsmanagerin, Yogalehrerin und Mutter von zwei Kindern, schafft es, mit ihrem Partner durchschnittlich fünf Monate im Jahr surfen zu gehen. Aber wie?? Das erfährst du in der neuen Episode von A-Frame. Und es ist nicht nur irgendeine Folge, sondern eine der ersten, die je produziert wurden! Da kann man auch mal über ein bisschen Kirchengeläut und ein podcastbegeistertes Baby hinwegsehen, oder? Finden wir auch. Namaste und viel Freude mit Alex und Lisa!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00 Intro
  • 01:04 Wie nennt man den Sack?
  • 03:20 Ich brauche jetzt ein Surfbrett
  • 04:32 Was kommt jetzt?
  • 05:30 Ich kann auch alleine surfen
  • 06:12 In jeden Semesterferien irgendwo hin
  • 07:11 Ein Jahr Mexiko
  • 08:57 Marokko
  • 11:32 Als Surfguide nach Südafrika
  • 12:58 Ohne Ende gelacht im Wasser
  • 15:02 Noch ein Studium
  • 16:59 Mal Bauch stärken
  • 18:43 Monara Yoga
  • 20:33 Praktikum in Frankreich
  • 22:56 Im Ausland niederlassen
  • 25:24 Familienplanung
  • 26:24 Schwanger surfen
  • 29:59 Wohin zum Surfen in der Elternzeit?
  • 31:45 Sechs Monate Neuseeland
  • 35:48 Finanzen
  • 37:22 Teneriffa
  • 39:49 Prioritätenliste
  • 43:26 Yoga
  • 47:21 Gut beraten
  • 49:42 Guter Deal
  • 55:02 Get out

Links:

Paulina Herpel: SUP Surf Meisterin

In Cold-Hawaii wurde Paulina einst vom kalifornischen Vater des berühmtesten lebenden Wikingers in die Wellen geschoben und mit dem Surf-Virus infiziert. Erst als ihr eigener Vater mit seinem SUP-Surfboard mehr Wellen bekam bekam als sie, wurde Sie SUP-Surferin, dann SUP Profi. In dieser Episode spricht Peter Rochel mit der vierfachen deutschen Meisterin über das Surfen, SUP-Wettkampfformate, WM-Teilnahmen, Teamspirit mit Lagerkollertendenz und mehr.

Episode 015 direkt hier anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00 Teaser
  • 00:17 Intro
  • 02:05 Dänemark
  • 03:08 Berühmte Vorbilder
  • 07:54 Wettkampfsport SUP
  • 14:54 WM am Homespot und am anderen Ende der Welt
  • 21:00 Gruppendynamik
  • 24:53 Karriere?
  • 29:44 Was ist der Unterschied Tour vs. Meisterschaft?
  • 35:17 SUP-Surfing ein Frauensport?
  • 40:28 Rapidsurfing mit Paddel?
  • 42:40 Vom Sport leben
  • 45:03 SUP WM 2022
  • 47:10 Get Out

Links:

Uschi Neumann: Die mit den Wellen tanzt

Uschi begeisterte sich schon für das Surfen, als man in Deutschland darunter nur Windsurfen verstand.
Wie aus ihrer Leidenschaft, die auf Bali begann, eine Berufung wurde und wie es dazu kam, dass sie dann zusammen mit ihrem Mann Besitzerin zweier Surfcamps wurde, und was die BRIGITTE damit zu tun hat – darüber spricht Uschi in dieser Episode mit Alexandra Schalaudek.

Episode 013 direkt hier anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.podcasts.apple.com zu laden.

Inhalt laden

  • 00:00 Intro
  • 00:50 Der Tanz auf den Wellen
  • 03:31 Über die BRIGITTE zu Norbert Hoischen
  • 05:06 Wellenreiter Surfcamp seit 1987
  • 05:58 Wie wird man Surflehrer/in?
  • 08:05 Wie sah das Surfcamp vor 30 Jahren aus?
  • 10:07 Eigenes Surfcamp in St. Girons
  • 10:57 Auswandern nach Fuerteventura
  • 12:35 Neues Surfcamp auf Fuerteventura
  • 13:37 Das Surfcamp in St. Girons heute
  • 14:46 Wie gründet man ein Surfcamp?
  • 16:26 Ein friedliches Miteinander
  • 16:53 Die erste Surfschule in Frankreich
  • 17:49 Logistik mit zwei Surfcamps
  • 21:18 Wie es ist in zwei Ländern zu leben?
  • 22:19 Gibt es genug Arbeit für alle Surflehrer?
  • 23:11 Kurzes Glockengeläut
  • 23:29 Nachwuchsförderung
  • 24:19 Kein Wettkampftyp
  • 25:37 Die Zukunft
  • 27:49 Wie oft surfst du noch?
  • 28:33 Outro

Links: